Merzig und Wallerfangen leuchteten orange

und setzten ein sichtbares Zeichen zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Auf Initiative unseres Serviceclubs wurden zum 2. Mal in Merzig bis zum 10. Dezember verschiedene Wahrzeichen in der Stadt orangefarben beleuchtet.
Wallerfangen beleuchtete zum 2. Mal sein Rathaus orangefarben 16 Tage lang.

Auftaktveranstaltung am 25.11.21 in Zusammenarbeit mit der Stadt Merzig

Zur Eröffnung des „Merziger Weihnachtsmarkts am Stadthaus“ begrüßte Bürgermeister Hoffeld zahlreiche Gäste im stimmungsvollen Innenhof des Rathauses. Bei der Vorstellung des Weihnachtsmarkts mit seinen weihnachtlichen Geschenkideen, kulinarischen Spezialitäten und dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm galt im Bereich des Innenhofs die 2G-Regel, weitere Marktstände in der Fußgängerzone konnten unter Beachtung der Maskenpflicht aufgesucht werden. „Das Leben muss weitergehen“, sagte Hoffeld bei der Eröffnung.
Er hob den gleichzeitigen Beginn der Orange Days hervor und übergab das Mikrofon an unsere Präsidentin Claudia Bohr.
Sie gab einen Überblick über die jährlich stattfindenden Orange Days; weltweit wird in diesem Zeitraum mit verschiedenen Aktionen auf das Menschenrechtsproblem der Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht.
Mit der orangefarbenen Beleuchtung des Alten Stadthauses, der Tourist-Information und der Stadthalle sowie der historischen Seffersbachbrücke, der evangelischen und katholischen Kirche wurden deutliche Zeichen gesetzt. Zusätzlich wiesen Plakatierungen und Anzeigen auf Videowalls auf die Aktion hin sowie der Info-Stand unseres Serviceclubs zum Thema „Gewalt gegen Frauen und Mädchen“ am Aktionstag. Neu in diesem Jahr war die Aktion Gewalt kommt nicht in die Tüte!, eine Initiative unseres Serviceclubs in Zusammenarbeit mit sechs Bäckereien aus der Region. Mit dieser Brötchentüten-Kampagne soll das Thema ins Bewusstsein der Menschen getragen werden und die Scheu Betroffener gemildert werden, Hilfe zu suchen. Mit den Tüten landen so der Appell und eine Notrufnummer direkt zuhause bei den Menschen.
Claudia Bohr bedankte sich herzlich bei Herrn Bürgermeister Hoffeld für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Merzig bei der Vorbereitung der diesjährigen Orange Days. Ebenso bedankte sie sich bei der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Merzig-Wadern, Frau Doreen Schrecklinger, für ihre wertvolle Verstärkung bei der Pressearbeit.

sofern nicht anders vermerkt - Fotos: SI Merzig-Saarlouis

Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Anlässlich der Orange Days 2021 gab es in den Filialen mehrerer Bäckereien in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis sowie im Stadtverband Saarbrücken eine besondere Verpackung für Frühstücksbrötchen.
"Gewalt kommt nicht in Tüte!“ - „NEIN! zu Gewalt gegen Frauen"
Dieser Schriftzug fällt auf 68.000 weißen Bäckertüten in der Region ins Auge. Auf den Tüten findet sich auch eine Telefonnummer vom Notfalltelefon. So landeten mit den Tüten der Appell und die Notfallnummer direkt zuhause bei den Menschen.
Entwickelt wurde die Aktion von unserem Serviceclub in Zusammenarbeit mit sechs Bäckereien: Brot & Sinne, M+P Louis Bäckerei-Konditorei-Caféhaus, Bäckerei & Café Marxen (Mettlach), Bäckerei Andreas Marxen (Merzig), Bäckerei Tinnes, Bäckerei-Konditorei Welling.
Gemeinsam setzen die Aktionspartner damit ein deutlich sichtbares Zeichen gegen jede Form von Gewalt, die Frauen Tag für Tag in allen Bevölkerungsschichten erleiden müssen. Gewalt gegen Frauen kommt überall vor: in Ehe und Partnerschaft, im Bekanntenkreis, in Betrieben, zu Hause und im öffentlichen Raum. Das Problem „Gewalt gegen Frauen“ ist noch immer angst- und schambesetzt und wird oft aus der öffentlichen Diskussion verdrängt und verharmlost.
Mit der Brötchentüten-Kampagne soll das Thema ins Bewusstsein der Menschen getragen werden und die Scheu Betroffener gemildert werden, Hilfe zu suchen. Gewalt gegen Frauen ist keine Privatsache, sondern eine Straftat und seit der Corona-Pandemie aktueller als wir uns vorstellen.

Die Unterstützer 2021

Für die freundliche Unterstützung bei der Vorbereitung der Orange Days 2021 bedanken wir uns herzlich bei:

  • Herrn Bürgermeister Marcus Hoffeld, der Stadtverwaltung Merzig und dem Baubetriebshof der Stadt
  • Herrn Bürgermeister Horst Trenz Wallerfangen
  • Dekoba Werbung GmbH
  • MEDIA-SERV GmbH
  • R&R GbR Aaron & Walter Reuter
  • der evangelischen und katholischen Kirche in Merzig

Für die freundliche Unterstützung der Brötchentütenkampagne Gewalt kommt nicht in die Tüte bedanken wir uns herzlich bei:

  • Brot & Sinne GmbH
  • M+P Louis Bäckerei-Konditorei-Caféhaus GmbH
  • Bäckerei Andreas Marxen Merzig
  • Bäckerei & Café Marxen GmbH & Co. KG Mettlach
  • Bäckerei Tinnes
  • Bäckerei-Konditorei Welling GmbH

Die Saarbrücker Zeitung schreibt am 8. Dezember in der Merziger Ausgabe:


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top