Regionale Projekte

Projekt "Uferbepflanzung Kohlenbrucher Bach" mit Erfolgskontrollen

Der SI Club Merzig-Saarlouis hatte für das Jahr 2014/2015 den Themenschwerpunkt "Wasser" gewählt. Neben unterschiedlichen Vorträgen und Exkursionen wurde ein Projekt mit aktivem Praxisbezug zu Ökologie und Nachhaltigkeit gesucht.

Dieses Projekt haben wir anlässlich des  World Speech Days 2018 in einen Film vorgestellt, den Sie hier  anschauen können.


Uferbepflanzung am Kohlenbrucher Bach in Merzig-Wellingen

Als Projekt wurde eine Uferbepflanzung am Kohlenbrucherbach in Merzig-Wellingen mit standortgerechten einheimischen Gehölzen ausgewählt. Dem Bach fehlten bisher auf ca. 400 m Länge Ufergehölze, die wichtige ökologische Aufgaben haben wie die Beschattung des Gewässers, den Erosionsschutz und die Stabilisierung von Ufer und Sohle sowie die Bereitstellung eines Lebensraums für Pflanzen und Tiere. Die Bepflanzungsaktion verbessert so im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) Wasserqualität und Gewässerstruktur des Fließgewässers. Darüber hinaus bereichert ein naturnahes Gewässer mit einem naturraumtypischen Ufergehölzsaum das Landschaftsbild und schafft Erholungswert.

   

2014: Blick bachaufwärts          ... und bachabwärts
 

Ingenieurbiologische Bauweise mit Steckhölzern und Erlenpflanzungen

Es wurde vorgesehen, Weidensteckhölzer fachgerecht in den Boden einzubringen sowie 20 Erlen zu pflanzen. Aus bewurzelungsfähigen Steckhölzern entwickelt sich ein gewässerbegleitender Gehölzsaum von großer ökologischer Bedeutung. Als geeigneten Zeitpunkt für die Steckholzgewinnung und die Bepflanzung wurde die Zeit der Vegetationsruhe im November 2014 gewählt. Einige Tage vor dem Aktionstag wurde eine Weide "auf Kopf gesetzt", deren abgeschnittene Äste die Grundlage für die Steckholzgewinnung bildeten. Für die Erlenpflanzung konnten wir die Baumschule J. Grau & Söhne als Sponsor für die Erlen und ihren Transport an den Bach gewinnen.
 

Aktionstag 15. November 2014

Die Maßnahme, die in Zusammenarbeit mit dem Bau- und Umweltamt Merzig durchgeführt wurde, fand unter reger Beteiligung der Clubmitglieder und vieler freiwilliger Helfer statt. Aus den abgeschnittenen Weidenästen wurden gesunde ein- und mehrjährige Triebe ausgewählt, aus denen um die 300 Steckhölzer herausgesägt und wurzelseitig angespitzt wurden. Sie wurden zu ca. 2/3 ihrer Länge in den Boden eingeschlagen und fest angetreten. Bei dickeren Steckhölzern bzw. schwerem Boden wurden die Pflanzlöcher vorgebohrt, was hier oft nötig wurde. Für die Erlen wurden an markierten Positionen Pflanzlöcher ausgehoben und Pflanzpfähle eingeschlagen, an denen die Erlen fachgerecht fixiert wurden.

Die Aktion konnte bei besten Stimmungs- und Wetterbedingungen erfolgreich durchgeführt werden. Gestärkt mit Getränken, einer heißen Suppe sowie Kaffee und Kuchen waren alle Mitwirkenden von der Aktion und der erfolgreichen Zusammenarbeit begeistert. Neben der ökologischen Zielsetzung des Projekts hatte der Gemeinschaftsgedanke einen wichtigen Stellenwert bekommen!

Zur Dokumentierung der Entwicklung führen wir in jedem Jahr eine Erfolgskontrolle durch.

  

 
alle Fotos zu diesem Projekt © SI Merzig-Saarlouis


Top